11
Okt

“Das Experiment ist geglückt…”

Josef Krieg, Frankfurter Allgemeine Zeitung

“Hätte sich vor zwanzig Jahren ein Kreativ Direktor mit der deutschen Nationalflagge beschäftigt? Undenkbar! 2009 lädt Robert Eysoldt einfach unterschiedlichste Menschen – national und international ein – sich mal ganz persönlich mit seinem Verhältnis zur deutschen Fahne zu beschäftigen. Und das Unverschämte: Sie tuen es. Das Experiment ist geglückt, weil ungewöhnlich, verstörend und überraschend – man staunt, man denkt nach, man lächelt und diskutiert. Mehr soll auch gar nicht sein.”

Lutz Engelke, Triad Berlin

“Die Ausstellung Farbwerte war ein politisches Statement der besonderen Art. Vordergründig ein Dialog mit Nationalflagge konnte man, 20 Jahre nach dem Fall der Mauer, das gebirgige Gelände der deutschen Identitat erkunden. Farbwerte hat die Lücke geschlossen, die zwischen dem staatstragenden Pathos von 3.Oktober-Reden und dem leichten seichten Gesäusel vom Sommermärchen 2006 klaffte. Eine Ausstellung von selbstreflektierenden Deutschen über die Bedeutung von Schwarz Rot Gold im Alltag von Deutschland. Farbwerte bedeutet mehr über Deutschland  lernen zu können.”

Hermann Will, Herausgeber FineArtPrinter

“Erst mit der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 hab ich begriffen, dass es für uns Deutsche extrem wichtig ist, den Nationalstolz auch auszuleben und mit unserer Flagge Position zu beziehen. Indem wir dies nämlich tun, nehmen wir den braunen Geistern am Rand der Gesellschaft die Flagge aus der Hand und unterbinden auf diese selbstverständliche Art den Missbrauch von Schwarz-Rot-Gold. „Farbwerte“ ist zudem ein hervorragendes Projekt, unsere nationale Identität in der globalisierten Welt zu festigen.”

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *